Auswahlteams beim Länderpokal in Bonn

Länderpokal Bonn 2013 - das BaWü Junioren TeamMit sieben Spielerinnen und Spielern ist der Reds-Nachwuchs beim Länderpokal der Auswahlteams in Bonn vertreten. Für die Schüler sind Jenny Weil und Frido Fink, für die Junioren Brian Baze, Lorenzo und Leonardo Gerardi, Dennis Hudson und Daniel Zeller unter den besten Spielern aus Baden-Württemberg. Aus dem Coaching-Stab der Reds ist Markus Weil als Coach für das BaWü-Schüler Team dabei.

 

Update Tag 3:

 

Das BaWü-Schüler Auswahlteam hat den Länderpokal 2013 gewonnen!! Zwei Innings konnte Schlesig-Holstein/Hamburg das Spiel offenhalten, beim Stand von 2:2 zog BaWü mit einem 5 Run Inning davon und ließ selbst keine Runs mehr zu. Endstand Baden-Württemberg - Schleswig-Hostein/Hamburg  8:2. Gratulation an das BaWü Schüler Auswahlteam, das neue Konzept mit intensive Vorbereitung über den Winter hat sich offensichtlich bewährt!

 

Das Spiel um Platz drei bei den Junioren zwischen BaWü und Südwest wurde wegen schlechter Witterung nicht gespielt. 

Update Tag 2:

 

Die BaWü Schüler konnten ihre Siegesserie aus der Gruppenphase fortsetzen und gewannen im Halbfinale überlegen gegen Hessen mit 8:0. Morgen geht es im Finale gegen Schleswig Holstein/Hamburg

 

Die BaWü Junioren trafen im Halbfinale auf den Titelverteidiger und Favoriten aus Nordrhein-Westfalen. In den ersten beiden Innings sah es so aus als ob das BaWü-Team die Überraschung des vergangenen Jahres wiederholen könnte. Nach zwei Innings stand es 4:3. Doch konnte unser BaWü-Team der Überlegenheit nicht weiter standhalten. Am Ende stand es 4:11, aber das Team hat sich sehr gut geschlagen und es wiederum ins Halbfinale geschafft. Bryan Baze, der über 3 Innings als Pitcher überzeugen konnte, und Dennis Hudson wurden eingesetzt. Morgen geht es gegen Südwest um den 3. Platz.

 

Tag 1:

 

Die Junioren starteten gegen Bayern und trafen auf den erwartet schweren Gegner. Das Spiel lief nicht nach Wunsch von Head Coach Matthias "Pit" Brunner. Mehrere defensive Fehler des BaWü-Teams wurden von den Bayern genutzt um zu punkten. 

 

Das 1:7 in Rückstand geratene BaWü-Team kam im fünften Inning auf 5:7 heran, jedoch schlich sich der Fehlerteufel wieder ein erlaubte den deutlichen Sieg für Bayern mit dem Endstand 6:13.

 

Im zweiten Spiel gegen Hessen startete die BaWü-Auswahl so, wie sie im letzten Spiel aufgehört hatte. Mit vielen defensiven Fehlern. Auch in der Offensive war gegen den starken Starting Pitcher der Hessen nicht viel zu machen. Bis ins sechste Inning sah es so aus, als müsste die BaWü-Auswahl eine weitere Niederlage hinnehmen. BaWü Junioren beim Länderpokal in Bonn

 

Nachdem der hessische Starting Pitcher wegen Pitch-Count Regelung vom Mound mußte nutzte das BaWü-Team Kontrollprobleme des zweiten hessischen Pitchers. Bei bases loaded und zwei Aus half die tiefstehende Sonne.  Die hessische Defense verlor einen Fly Ball ins Left Field in der tiefstehenden Sonne, der Ausgleich für BaWü war geschafft.

 

Danach ging es in die Verlängerung nach Tie Breaker Regeln. Im ersten Verlängerungs-Inning konnten beide Teams zwei Punkte erzielen. Im zweiten Verlängerungs-Inning legte BaWü wieder zwei Runs vor. Bei bases loaded und zwei Aus für Hessen beendete dann endlich ein Pop Up zum First Baseman das spannenden Spiel zu Gunsten von BaWü. 

 

Im Einsatz waren Brian Baze, Leonardo und Lorenzo Gerardi und Dennis Hudson, während Daniel Zeller wegen eines grippalen Infektes außer Gefecht war.

 

Am Sonntag spielt das BaWü-Junioren-Team gegen Nordrhein-Westfalen im Halbfinale.

 

Die BaWü-Schüler Auswahl startete furios in das Turnier. Mit 11:1 gewannen die Schüler gegen den letztjährigen Finalisten Berlin-Brandenburg überlegen. Gegen Niedersachsen fiel der Sieg mit 15:0 noch höher aus, Spiel drei ging knapp mit 7:6 an BaWü gegen Südwest. 

 

Ohne Loss und als Gruppenerster der Vorrunde geht es am Sonntag gegen Hessen mit Halbfinale um den Einzug ins Finale. Das zweite Halbfinale spielen Schleswig-Holstein/Hamburg gegen Berlin-Brandenburg. Überraschend schaffte es Dauerrivale Nordrhein-Westfalen nicht ins Halbfinale.

No Sponsors

No Sports


Die Reds bedanken sich bei ihren Partnern


DB 4c


logoneu davit klein


Wall Logo 1


schaeffer logo karl


Drobny BH 1.2.349


01alwa Logo 4c


Dinkelacker logo


solemade


cortijoSmall


Kolping Bildung Logo MS


ATT00040 1


Logo WP 72


ssb 160x90


LO BW Q 4c fond g


fam pflege klein


gawc small


SCSC small


rahm logo 2012 small


BRATEK Logo AuZ small


Free Joomla! template by L.THEME