SB VL Niederlage gg. KA

VL-KA1Am gestrigen Sonntag machte sich die erste Softballmannschaft der Reds für das Verbandsliga Rückspiel auf den Weg nach Karlsruhe zu den Cougars.

Beide Teams zeigten sich zu Beginn sicher in der Defense. Den Reds gelang es in den ersten drei Innings dennoch, jeweils einen Runner nach Hause zu bringen. Durch drei schnelle Aus verhinderten sie bis zum dritten Inning auch jegliche Punkte für die Karlsruher. Dann lies allerdings die Konzentration nach. Die Cougars hatten bald jede Base besetzt und erzielten wegen Überwürfen und anderen Fehlern der Reds in Inning drei und vier insgesamt acht Punkte. Die Reds hatten ihre Führung verspielt und nach einem weiteren punktelosen Inning sah es so aus, als ob das Spiel zugunsten der Karlsruher entschieden wäre.

VL-KA2

Doch dann wendete sich das Blatt, obwohl die Reds schon zwei Aus im Rücken hatten. Karlsruhe stellte fast das komplette Team um und die Reds nutzen die darauf folgenden Irritationen zu ihren Gunsten. Besonders vom Pitcherwechsel profitierten sie durch einige Walks und konnten mit vier Runs aufholen. Bei Bases loaded drosch Lila Cheimak einen Ball weit raus ins Left Field, was das Dugout der Reds von den Bänken riss, doch im letzten Moment jedoch wurde der Schlag zu einem Foul Ball. Es folgte das dritte Aus und die Karlsruher beendeten schließlich das Inning, ohne einen weiteren Stuttgarter punkten zu lassen.

Bei einem Stand von 8:7 wollten es die Reds dann wissen. Sie beendeten das sechste Inning mit drei sicheren Plays in der Defense. Am Schlag hatten sie schnell wieder zwei Aus kassiert, doch davon ließen sich die Spielerinnen nicht beeindrucken. Jeder einzelnen war es anzumerken, dass sie unbedingt einen Run erzielen wollte, um das Spiel am Laufen zu halten. Das war auch am Cheering im Duck Out deutlich zu hören. Maya Münch und Stefanie Bieker gelangen mit soliden Hits auf Base. Nadja Manske ermöglichte dann mit ihrem Schlag und dem Fehler der Karlsruher Defense beide nach Hause zu bringen. Die Reds waren nun mit 9:8 in Führung und die Cougars am Schlag. Ein Hit by Pitch brachte den ersten Runner auf Base. Der zweite at Bat konnte lediglich einen Groundball Richtung Pitcher verwerten. Durch einen Überwurf an Eins allerdings gelang den Karlsruhern der Ausgleich. Die Cougars konnten die Bases laden. Sowohl das Infield der Stuttgarter, als auch das Outfield rückte näher Richtung home plate um den entscheidenden Run unbedingt verhindern zu können. Doch ein weiterer Hit brachte den Runner von Drei nach Hause und somit gewannen die Cougars mit 10:9.

VL-KA3Etwas geknickt, aber im Teamgeist definitiv durch dieses nervenaufreibende Spiel gestärkt, sind die Reds zwar nicht mit dem Ergebnis, aber auf alle Fälle mit ihrem Kampfgeist zufrieden. Nun haben die Softball Verbandsligisten die nächsten beiden Wochenenden spielfrei, können sich etwas erholen und ihre Blessuren weiterhin auskurieren, um dann am 14.07. beim Rückspiel gegen die Hedgehogs in Heidelberg wieder anzugreifen.

No Sponsors

No Sports


Die Reds bedanken sich bei ihren Partnern


DB 4c


logoneu davit klein


Wall Logo 1


schaeffer logo karl


Drobny BH 1.2.349


01alwa Logo 4c


Dinkelacker logo


solemade


cortijoSmall


Kolping Bildung Logo MS


ATT00040 1


Logo WP 72


ssb 160x90


LO BW Q 4c fond g


fam pflege klein


gawc small


SCSC small


rahm logo 2012 small


BRATEK Logo AuZ small


Free Joomla! template by L.THEME