Ba-Wü-Team at Little League

DSC02017Bei der Little League Qualifikation zur Europameisterschaft in Kutno (Polen) spielt die Ba-Wü-Auswahl als Gewinner der District 2 Qualifikation (Bericht) im best of three-Modus in Heidenheim gegen das Allstar USA Team aus Ramstein.

Die Spiele sind vom 05.- 07. Juli angesetzt. Das Ba-Wü-Team besteht aus den Spielern:

Amando Dossow (Tübingen Hawks), Keita Elder (Ladenburg Romans), Dominic Feil (Heidenheim Heideköpfe), Fridolin Fink (Stuttgart Reds), Elian Gentner (Heidenheim Heideköpfe), Colin Holzwarth (Ulm Falcons), Justus Kaup (Stuttgart Reds), Simon Liedtke (Stuttgart Reds), Jesse Oberst (Ulm Falcons), Elias Redle (Ulm Falcons), Robin Schestag (Sindelfingen Squirels), Joshua Steigert (Neuenburg Atomics), Jonas van Bergen (Stuttgart Reds), Jenny Weil (Stuttgart Reds)

Coaches: Thorsten Walther (Ladenburg Romans), Georg Oberst (Ulm Falcons), Christian Steigert (Neuenburg Atomics),Markus Weil (Stuttgart Reds)

-> Bilder

-> Video

{cmp_start idkey=4887[url=http%3A%2F%2Fwww.stuttgart-reds.de%2Findex.php%2Fsch-news%2F309-ba-wue-auswahl-bei-ll.html][title=Ba-W%C3%BC-Team+at+Little+League][desc=]}

DSC02017Bei der Little League Qualifikation zur Europameisterschaft in Kutno (Polen) spielt die Ba-Wü-Auswahl als Gewinner der District 2 Qualifikation (Bericht) im best of three-Modus in Heidenheim gegen das Allstar USA Team aus Ramstein.

Die Spiele sind vom 05.- 07. Juli angesetzt. Das Ba-Wü-Team besteht aus den Spielern:

Amando Dossow (Tübingen Hawks), Keita Elder (Ladenburg Romans), Dominic Feil (Heidenheim Heideköpfe), Fridolin Fink (Stuttgart Reds), Elian Gentner (Heidenheim Heideköpfe), Colin Holzwarth (Ulm Falcons), Justus Kaup (Stuttgart Reds), Simon Liedtke (Stuttgart Reds), Jesse Oberst (Ulm Falcons), Elias Redle (Ulm Falcons), Robin Schestag (Sindelfingen Squirels), Joshua Steigert (Neuenburg Atomics), Jonas van Bergen (Stuttgart Reds), Jenny Weil (Stuttgart Reds)

Coaches: Thorsten Walther (Ladenburg Romans), Georg Oberst (Ulm Falcons), Christian Steigert (Neuenburg Atomics),Markus Weil (Stuttgart Reds)

-> Bilder

-> Video

Spiel 1

Das erste Spiel am Freitag, 5. Juli begann das Ba-Wü-Team als Gast.

Vor dem Spiel wurden die Teams (Spieler und Coaches) einzeln vorgestellt. Nach der Vorstellung wurde die Nationalhymne beider Mannschaften (die deutsche für das Ba-Wü-Team) gespielt. Sicher für alle Spieler ein bewegender Moment, der Vorfreude, Erwartung und Spannung bei Zuschauern und Spielern weiter erhöhte.

Das Ba-Wü-Team war sehr guter Stimmung. Immerhin hatte man es bis hier her geschafft und dass man ein Spiel mit der Nationalhymne beginnt kommt auch nicht so häufig vor.

Die Baden-Württemberger starteten mit der Stuttgarter Battery Simon Liedtke und Fridolin Fink. Das USA-Team hatte einen sehr starken Starting Pitcher, so dass in den ersten drei Innings keine Punkte für Ba-Wü gemacht werden konnten. Erst als dieser nach 20 Pitches (Limit um am nächsten Tag erneut pitchen zu können) ausgewechselt wurde, kam die Offense der schwarz-gelben auf. Umgekehrt gab es tolle Plays auf Seiten des Ba-Wü-Teams und im vierten Inning nach einem tollen Hit einen Triple von Jonas van Bergen.

Hätte man alle Chancen genutzt und etwas mehr Glück in der Defense gehabt (den ein oder anderen Ball früher sicherer unter Kontrolle gebracht) hätte das Spiel weniger hoch verloren gegeben werden müssen. In Summe waren die Amerikaner besser am Schlag, und nutzten ihre Chancen zu punkten konsequenter. Störend wurden die laufenden Wechsel im USA Team empfunden, die den Spielfluss immer wieder unterbrachen, und als irgendwann zu viel gewechselt wurde (re-entry des re-entry eines ausgewechselten Spielers) dann noch eine minutenlange Diskussion über die komplexen Little League Regeln folgen lies. Unverständlich war auch der plötzliche Wunsch des amerikanischen Trainers mitten im Spiel zu fordern, dass die Spieler der Ba-Wü-Auswahl ihre Ketten abzulegen hätten. Das amerikanische Team war heute stärker und hätte wahrscheinlich auch gegen mit Ketten spielende Baden-Württemberger gewonnen...

Es pitchten: Simon Liedtke (Pitchlimit 85 erreicht, muss morgen aussetzen), Keita Elder (Pitchlimit 20, nicht gesperrt), Joshua Steigert (Pitchlimit 20, nicht gesperrt). Es catchten Fridolin Fink und Dominic Feil.

Alle hatten riesig viel Spaß und freuen sich auf das zweite Spiel am Samstag.

Team/ Inning 01 02 03 04 05 06 R H E
Team Ba-Wü 0 0 0 3 0 0 3 1 4
USA Allstars 1 3 1 4 2 X 11 8 2

 

Spiel 2

Beim zweiten Spiel waren die Amerikaner Gast, so dass das Team Ba-Wü zu pitchen begann. Als erster erklamm Robin Schestag den Mound. Catcher war wie am Vortag Fridolin Fink.

Im Gegensatz zum Spiel am Vortag brachten die Amerikaner in den ersten vier Innings der Defense des Ba-Wü-Teams weniger Offensivkraft entgegen. Schon im ersten Inning konnte man mit 1:0 in Führung gehen. Obwohl die Amerikaner die Führung gleich egalisieren konnten, schaffte man es auch im vierten Inning mit einem Home Run von Jonas van Bergen erneut in Führung zu gehen. Vier Innings lang hielt die Defense der Amerikaner und des Ba-Wü-Teams konzentriert.

Die Coaches der Ba-Wü-Auswahl hatten das gesamte Team auf den Punkt gebracht. Bei den Zuschauern kam tolle Stimmung auf, es war erneut sehr spsnnend.

Das fünfte Inning sollte dann jedoch die Entscheidung zugunsten der Amerikaner bringen. Bei Bases loaded gelang Ihnen ein Grandslam, der mit vier Runs zur 5:2 Führung reichte, die bis zum Ball Game nicht mehr in Gefahr geriet. Ein 2RBI Triple und ein 2RBI Home Run baute diese auf 9:2 aus, bevor gewechselt wurde

Nur kurz lies das Team aus Baden-Württemberg die Köpfe hängen, bevor es erneug angriff. Im fünften Inning gab es dann wieder einige zeitintensive Diskussionen mit den Umpires über die richtige Auslegung der Regeln. Der Plate Umpire war im Gegensatz zum Umpire des Tages davor dem Spielverlauf offensichtlich nicht mehr gewachsen. Nach einer zweifelhaften Entscheidung in der sich ein Coach zu Wort meldete endete die Diskussion sogar mit einem Bench Warning für beide Teams, nachdem er seine Entscheidung zuvor tatsächlich nochmal revidierte. Zwischendurch bat der Umpire den Organisator einen Zuschauer (Name sei hier nicht genannt :-)) zur Ordnung zu rufen.

Zwei Runs konnte das Ba-Wü Team im fünften Inning noch punkten, bevor im sechsten Inning jedes Team nocheinmal einen Run bekam.

Natürlich war das Ba-Wü Team ein wenig traurig so knapp an einem Sieg und damit notwendigen Entscheidungsspiel vorbeigeschrammt zu sein. Man war lange in allen Belangen ebenbürtig, und konnte die Amerikaner vier Innings lang unter Druck setzen. Dass es am Ende nicht reichte war sicher auch ein Stück weit Pech, umgekehrt Glück für die Amerikaner im aus ihrer Sicht genau richtigen Moment einen Grand Slam zu schlagen.

Die Moral des Teams war beeindruckend, man kämpfe bis zum Schluß und gab sich nicht geschlagen. Am Ende fehlte vielleicht erneut etwas an Schlagkraft um die Führung der Amerikaner nochmal zu gefährden.

Es pitchten: Robin Schestag, Keita Elda, Jonas van den Bergen. Es catchten Fridolin Fink und Dominic Feil

Team/ Inning 01 02 03 04 05 06 R H E
USA Allstars 0 1 0 0 8 1 10 9 0
Team Ba-Wü 1 0 0 1 2 1 5 7 3

Die Heidenheimer Organisation inklusive Catering war einwandfrei, die Stimmung auch nach dem Spiel klasse.

Ein großes Dankeschön an alle vier Coaches, die jetzt einige Spieler altershalber "entlassen" müssen. Sie hatten das Team toll eingestellt, umsorgt, trainiert und motiviert. Sicherlich werden alle die beiden Spiele in Erinnerung behalten.

 

Bilder

 

 

 

  • HeidenheimLL-01
  • HeidenheimLL-02
  • HeidenheimLL-03
  • HeidenheimLL-04
  • HeidenheimLL-05
  • HeidenheimLL-06
  • HeidenheimLL-07
  • HeidenheimLL-08
  • HeidenheimLL-09
  • HeidenheimLL-10
  • HeidenheimLL-11
  • HeidenheimLL-12
  • HeidenheimLL-13
  • HeidenheimLL-14
  • HeidenheimLL-15
  • HeidenheimLL-16
  • HeidenheimLL-17
  • HeidenheimLL-18
  • HeidenheimLL-19
  • HeidenheimLL-20
  • HeidenheimLL-21
  • HeidenheimLL-22
  • HeidenheimLL-23
  • HeidenheimLL-24
  • HeidenheimLL-25
  • HeidenheimLL-26
  • HeidenheimLL-27
  • HeidenheimLL-28

Simple Image Gallery Extended

No Sponsors

No Sports


Die Reds bedanken sich bei ihren Partnern


DB 4c


logoneu davit klein


Wall Logo 1


schaeffer logo karl


Drobny BH 1.2.349


01alwa Logo 4c


Dinkelacker logo


cortijoSmall


Kolping Bildung Logo MS


ATT00040 1


Logo WP 72


ssb 160x90


LO BW Q 4c fond g


fam pflege klein


gawc small


SCSC small


rahm logo 2012 small


BRATEK Logo AuZ small


Free Joomla! template by L.THEME