Warning: file_put_contents(/homepages/26/d18890125/htdocs/joomla35/images/stories/Galerie/Schueler/2013/130802_StLouis/08-abschlusss/sige_turbo_html-de-DE.txt): failed to open stream: No such file or directory in /homepages/26/d18890125/htdocs/joomla35/plugins/content/sige/sige.php on line 380

U12 gewinnt in St Louis (USA)

STL-Tag8-05Am Tor zum Westen

Am 01. August ging es für vier Stuttgarter Reds Jenny Weil, Frido Fink, Simon Liedtke und Markus Weil los in Richtung Westen. In St Louis (Missouri) finden vom 02. bis 10. August die "2013 International Kenko Ball Games" statt. Während die erst genannten drei der vierzehn Spieler für das Team Europe ausmachen, ist Markus Weil mit Jon Otto und Christian Pfeiffer als Coach dabei. Aus Baden-Württemberg sind außer den Stuttgartern noch Amando Dossow (Tübingen Hawks), Dominik Feil (Heidenheim Heideköpfe), Colin Holzwarth und Joshua Steigert (Neuenburg Atomics) dabei.

Für alle Spieler gibt es neben Europa-T-Shirts in blau und weiß auch schöne Europa-Trikots (Bild folgt).

 

STL-02Alle Spieler sind in amerikanischen Gastfamilien untergebracht und werden zu den Spielen jeweils zum Platz gebracht. Daneben gibt es eine Reihe von gemeinsamen Veranstaltungen wie z.B. ein Ausflug zu einem Cardinals Spiel, eine Bush Stadium Tour, einen Ausflaug auf den Arc, ein "Boattrip", ...

Das U12 Turnier wird parallel zum U15 Turnier von der Ballwin Athletic Association auf einer tollen Anlage veranstaltet.

Berichte werden kontinuierlich eingestellt. Bilder und Video folgen (s. Reiter Einzelberichte unten) eintsprechend ihrer Bearbeitung verzögert.

Weitere Links:

SLBBA - Homepage (HP des Veranstalters)

Facebook (Postings SLBBA)

 

{cmp_start idkey=7115[url=http%3A%2F%2Fwww.stuttgart-reds.de%2Findex.php%2Fsch-news%2F343-u12-in-st-louis.html][title=U12+gewinnt+in+St+Louis+%28USA%29][desc=]}

STL-Tag8-05Am Tor zum Westen

Am 01. August ging es für vier Stuttgarter Reds Jenny Weil, Frido Fink, Simon Liedtke und Markus Weil los in Richtung Westen. In St Louis (Missouri) finden vom 02. bis 10. August die "2013 International Kenko Ball Games" statt. Während die erst genannten drei der vierzehn Spieler für das Team Europe ausmachen, ist Markus Weil mit Jon Otto und Christian Pfeiffer als Coach dabei. Aus Baden-Württemberg sind außer den Stuttgartern noch Amando Dossow (Tübingen Hawks), Dominik Feil (Heidenheim Heideköpfe), Colin Holzwarth und Joshua Steigert (Neuenburg Atomics) dabei.

Für alle Spieler gibt es neben Europa-T-Shirts in blau und weiß auch schöne Europa-Trikots (Bild folgt).

 

STL-02Alle Spieler sind in amerikanischen Gastfamilien untergebracht und werden zu den Spielen jeweils zum Platz gebracht. Daneben gibt es eine Reihe von gemeinsamen Veranstaltungen wie z.B. ein Ausflug zu einem Cardinals Spiel, eine Bush Stadium Tour, einen Ausflaug auf den Arc, ein "Boattrip", ...

Das U12 Turnier wird parallel zum U15 Turnier von der Ballwin Athletic Association auf einer tollen Anlage veranstaltet.

Berichte werden kontinuierlich eingestellt. Bilder und Video folgen (s. Reiter Einzelberichte unten) eintsprechend ihrer Bearbeitung verzögert.

Weitere Links:

SLBBA - Homepage (HP des Veranstalters)

Facebook (Postings SLBBA)

 

Eröffnungsfeier

STL-03Eröffnungsfeier im Regen

Am Morgen des 02. Augusts gab es bei einem Training ein erstes Kennenlernen der gesamten Mannschaft untereinander. Ein erster Erfahrungsaustausch fand statt über die Gastfamilien in denen man untergebracht war. Wer hat einen Wifi-Zugriff, was will die Familie unternehmen, wer hat einen großen Fernseher, was gab es zum Essen, wie nett sind die Kinder der Gastfamilie, 10 Tage sind viel zu kurz, ...

Die Coaches wiesen auf Besonderheiten hin: es wird mit springenden Kenkos (Gummibälle) gespielt, Stealing erlaubt (links-rechts-Shuffle-Shuffle).

Genereller Apell an das Bewußtsein, dass man Europa repräsentiert.

Um 6 pm Ortszeit war die Eröffnungsfeier mit entsprechenden Hymnen. Nachdem im letzten Jahr bei irrer Hitze noch einige Spieler umfielen, war heute Regen angesagt. Es tat den Spielern aber keinen Abbruch. Während im U12 Team Europe dreizehn deutsche Spieler und ein Australier (sein Bruder spielt im U15 Team aus Australien) vertreten sind, kommen im U15 Team auch Spieler aus Belgien zum Einsatz.

Jedes U12 Team spielt in einer Gruppenphase jeweils zwei Spiele gegen die vier anderen Mannschaften ihrer Gruppe. Jede Mannschaft wird also mindestens acht Spiele haben.

Morgen stehen zwei Spiele auf dem Programm: Gegen 2 pm Ortszeit geht es gegen das einheimische Team "USA Ballwin Royals", Abends um 6 pm Ortszeit gegen das Team "USA Stars".

Die Ziele sind klar: möglichst viel Baseball spielen, viel Spaß haben, gut Spielen, von anderen Mannschaften lernen und das ein oder andere Spiel auch gewinnen.

  • STL-01
  • STL-02
  • STL-03
  • STL-04
  • STL-05
  • STL-06
  • STL-07
  • STL-08
  • STL-09
  • STL-10
  • STL-11
  • STL-12
  • STL-13
  • STL-14
  • STL-15
  • STL-16
  • STL-17
  • STL-18
  • STL-19
  • STL-20
  • STL-21
  • STL-22
  • STL-23
  • STL-24
  • STL-25
  • STL-26
  • STL-27
  • STL-28
  • STL-29
  • STL-30
  • STL-31
  • STL-32
  • STL-33

Simple Image Gallery Extended

Roster

STL-Tag4-01

(hintere Reihe: vlnr.):

Markus Weil (Stuttgart Reds)

Amando Dossow (Tübingen Hawks)

Simon Bäumer (HSV Stealers)

Colin Holzwarth (Neuenburg Atomics)

Tom Gutjahr (HSV Stealers)

Ben Rofe (Australien)

Rickert Koch Johannsen (HSV Stealers)

Christian Pfeiffer

Jon Otto

(vordere Reihe: vlnr.)

Jennifer Weil (Stuttgart Reds)

Mats Wallner (HSV Stealers)

Dean Hammouj (Cologne Cardinals)

Joshua Steigert (Neuenburg Atomics)

Simon Liedtke (Stuttgart Reds)

Dominik Feil (Heidenheim Heideköpfe)

Fridolin Fink (Stuttgart Reds)

Björn Brzoska (Lüneburg Woodlarks)

1 - Split

STL-a02Zwei Spiele ein Sieg!

USA Ballwin Royals

Am ersten Spieltag ging es um 2pm gegen das Heimteam "USA Ballwin Royals". Wie fast alle Mannschaften dieses Jahr in (royalem) blau und weiß gekleidet.

Trotz Uhrzeit war es erträglich warm, immer wieder kam auch ein Windzug übers Feld.

Als Starting Pitcher für das Europa-Team kam Simon Liedtke auf den Mound. Frido Fink begann mit Catchen. Beide machten Ihre Sache super. Nach nur zwei Runs der Amerikaner konnte das Team Europe Dank toller Schlagkraft und der Schwäche des amerikanischen Pitchers sechs Runs vorlegen. Noch im ersten Inning wurde der Pitcher auf Seiten der USA gewechselt. Colin Holzwarth konnte mit einem Double alleine drei Runner nach Hause bringen.

Nach dem Pitcherwechsel hatte das Team Europe deutlich mehr Schwierigkeiten weitere Punkte zur Siegabsicherung zu machen. Während das Team aus Ballwin (Stadtteil von St Louis) bis zum dritten Inning nur einen Run erzielen konnte, gelang dem Team Europe leider kein weiterer Punkt, so dass es am Ende des dritten Innings für Europa noch immer (komfortabel) 6:3 stand.

STL-a01Für das Team Europe wurde dann Amando Dossow auf den Mound und Dominik Feil zum Catcher beordert. Zu viele Balls brachte den Amerikanern schnell Aufwind und es gelang Ihnen bis zum Ende des vierten Innings die Führung mit 7:6 zurück zu erobern, als das Team Europe die Chance zum Nachschlagen hatte. Erneut konnten durch mehrere Hits und Walks Runner in Scoring Position gebracht werden. Bei 0 Aus waren 2 Runner, bei 1 Aus sogar 3 Runner auf Bases. Eigentlich eine sichere Sache zumindest das Unentschieden zur Verlängerung erreichen zu können. Leider war man am Schlag dann aber glücklos. Das Team aus den USA setzte nochmal einen weiteren Pitcher ein. Trotz entsprechender Ausgangssituation konnte kein weiterer Run erzielt werden, nach 3 Aus war Ballgame beim Stand von 6:7.

Das erste Spiel wurde somit denkbar knapp und unglücklich verloren.

Team/ Inning 01 02 03 04 total
USA Ballwin Royals 2 0 1 4 7
Team Europe 6 0 0 0 6

Pitcher Simon Liedtke (3IP), Amando Dossow (1IP), Catcher: Frido Fink, Dominik Feil. Jenny Weil (2nd)

Coaches Jon Otto, Christian Pfeiffer, Markus Weil

STL-a03USA Stars

Am Abend um 6pm (+ Verspätung) Uhrzeit kam es zur zweiten Begegnung. Der Gegner diesmal das Team USA Stars. Ein aus vier umliegenden Teams zusammengewürfeltes Team.

Die Familie von Coach Steven Scott hat drei Söhne und hostet gleich vier weitere Spieler: Amandow Dossow, Dominik Feil, Colin Holzwarth und Simon Liedtke.

Die Atmosphäre am Spiel war super. Alle Gasteltern mit Spielern des Europa-Teams, sowie interessierte U15 Europa-Team-Spieler feuerten "ihre" Spieler an.

Zu Beginn stand Jenny Weil auf dem Mound, während Frido Fink erneut mit Catchen begann. Das Europa-Team war diesmal Gast und begann mit Schlagen. Wie im ersten Spiel konnte man auch sofort punkten. Nach 2 Runs kamen die "Stars" an den Schlag. Wie im vorigen Spiel Simon Liedtke, beherrschte auch Jenny Weil die amerikanischen Schlagleute sicher. Sie ließ in 4 Innings nur 3 Runs zu. Einschließlich Top viertes Inning konnte das Team Europe seine Führung auf 12:3 ausbauen und man durfte gespannt sein, wie sich diesmal der Pitcherwechsel auswirken würde. Aus dem ersten Spiel wußte man, wie schnell eine Führung auch wieder wegschmelzen kann.

Man wollte den Vorsprung und den Sieg nicht schon wieder aus der Hand geben (hier sollten die Parallelitäten zum ersten Spiel enden :-)). Kurios waren im zweiten Inning zwei kurz hintereinander geworfene Pick-offs des amerikanischen Pitchers bei einem Aus, als der Schlagmann nicht einmal zum Schwingen kam. Hier zeigten die Amerikaner wie hellwach und fix man beim Baserunning sein muss, und wie schnell man für zu viel Mut bestraft werden kann.

Im fünften Inning kam jetzt Joshua Steigert auf den Mound, Dominik Feil catchte. Beide gut bekannt aus der BW-Verbandsliga. Leider begann Joshua Steigert glücklos und musste nach und nach amerikanische Schlagleute auf Bases in Scoring Positions vorrücken lassen. Durch permanent aggressives Stealing der Amerikaner waren diese auch nicht aufzuhalten. Nach zwei Runs zum 5:12, einem Hit-By-Pitch und Bases loaded kam noch einmal Simon Liedtke auf den Mound um den Sack zuzumachen. Mit vier Pitches wurde gleich der nächste Schlagmann geholt und der erste Sieg für Team Europe stand fest.

Die Freude war groß, endlich wieder ein Sieg des Teams Europe in den USA!!

Die USA Stars waren sympathische Verlierer, nachdem man mit ihnen schon den ganzen Tag viel gesprochen und gespielt hatte und inzwischen schon fast alle mit Namen kannte. Auch Kontinent-übergreifendes Einwerfen wurde gesehen...

Team/ Inning 01 02 03 04 05 total
 Team Europe 2 0 5 0 5 12
 USA Stars  1 0 1 1 2 5

Pitcher Jenny Weil (4IP, 1st), Joshua Steigert (1IP), Simon Liedtke (P, SS) Catcher: Frido Fink, Dominik Feil

Coaches Jon Otto, Christian Pfeiffer, Markus Weil (Zaunkletterer)

Beide heutige Gegner wird man in der Vorrunde nochmal sehen, da gegen jedes Team zwei mal gespielt wird.

Morgen geht es gegen Team Japan, welche heute schon stark aufspielte, sowie das dritte USA Team der Gruppe.

 

  • STL-01
  • STL-02
  • STL-03
  • STL-04
  • STL-05
  • STL-06
  • STL-07
  • STL-08
  • STL-09
  • STL-10
  • STL-11
  • STL-12
  • STL-13
  • STL-14
  • STL-15
  • STL-16
  • STL-17
  • STL-18
  • STL-19
  • STL-20
  • STL-21
  • STL-22
  • STL-23
  • STL-24
  • STL-25
  • STL-26
  • STL-27
  • STL-28
  • STL-29
  • STL-30
  • STL-31
  • STL-32
  • STL-33
  • STL-34
  • STL-35
  • STL-36
  • STL-37
  • STL-38
  • STL-39
  • STL-40
  • STL-41
  • STL-42
  • STL-43
  • STL-44
  • STL-45
  • STL-46
  • STL-47
  • STL-48
  • STL-49
  • STL-50
  • STL-51
  • STL-52
  • STL-53
  • STL-54
  • STL-55
  • STL-56
  • STL-57
  • STL-58
  • STL-59
  • STL-60
  • STL-61
  • STL-62
  • STL-63
  • STL-64
  • STL-65
  • STL-66
  • STL-67
  • STL-68
  • STL-69
  • STL-70
  • STL-71
  • STL-72
  • STL-73
  • STL-74
  • STL-75
  • STL-76
  • STL-77
  • STL-78
  • STL-79
  • STL-80
  • STL-81
  • STL-82
  • STL-83
  • STL-84
  • STL-85
  • STL-86
  • STL-87
  • STL-88
  • STL-89
  • STL-90

Simple Image Gallery Extended

2 - Knapp verloren

STL-Tag3-02Einmal knapp, einmal deutlich verloren

Japan Team Tateyama

Morgens 10am hieß der erste Gegner Japan. Nicht ständig hat man die Chance gegen ein Team aus Japan zu spielen. Die Spieler alle einen halben bis ganzen Kopf kleiner, aber nicht minder flink und wuselig zeigten auch schnell ihre Stärken.

Leider war die Beteiligung der Fans äußerst gering, es waren zu Beginn gerade mal zwei, später sechs (die mitgereisten Eltern/ Brüder) für das Team Europe anwesend. Die Japaner fielen durch eindringliche, laute und permanente Fan-Gesänge (für das europäische Ohr eine Oktave zu hoch) auf.

Konte im ersten Inning noch eine Führung von 3:1 erreicht werden, mussten im zweiten Inning durch einen Fehler zwei unnötige Runs entgegengenommen werden, so dass es am Ende des zweiten Innings schon 4:3 für das Team aus dem Land der aufgehenden Sonne stand. Am Anfang stand Simon Bäumer auf dem Mound, Dominik Feil catchte. Beide machten ihre Sache gut, ohne die Fehler der Defense hätte man in Führung sein können. Die japanischen Spieler waren im Infield sehr schnell. Jeder Ball aus dem Infield wurde sicher zur Eins gebracht.

STL-Tag3-01Im vierten Inning übernahm Rickert Koch den Mound, Frido Fink die Position des Catchers. Bottom viertes Inning stand es vor dem Nachschlagen 6:4 für das Team aus Japan. Zwei Runner genügten um den Ausgleich zu schaffen. Nachdem der erste Runner sicher heim gebracht werden konnte, wurden Runner 2 und 3 obwohl schon auf Bases abgefangen.

Leider kamen im sechsten Inning weitere drei Runs für das Team aus Japan dazu. Ein Fehler im Middle Infield und Backup im Outfield ermöglichte gleich zwei Runnern zu scoren. Auf dem Mound stand jetzt Björn Brzoska. Im nachfolgenden letzten Halbinning, mit der Chance den Spielstand noch einmal zu korrigieren kam leider kein Spieler des Team Europe mehr nach Hause.

Ballgame war dann bei 5:9. Lange Zeit war man immer wieder knapp an einem Unentschieden dran. Drei Innings konnten gewonnen werden. Leider reichte es am Ende nicht ganz.

Inning/ Team 01 02 03 04 05 06 total
Japan 1 3 0 2 0 3 9
Europe 3 0 1 0 1 0 5

Pitcher Simon Bäumer (3IP), Rickert Koch (2IP), Björn Brzoska (1IP). Jenny Weil (1st), Simon Liedtke (SS) Catcher: Dominik Feil,  Frido Fink

Coaches Jon Otto, Christian Pfeiffer, Markus Weil 

STL-Tag3-03USA Valley Park Jr. Hawks

Den vierten Gruppengegner lernte man im Nachmittags-Spiel um 4pm kennen. Es sollte der erste Gegner sein, der das Team Europe von Anfang an keine Chance zu lassen schien. Zu stark die Offense der Amerikaner. Sowohl was das Schlagen (viele Base Hits ins Outfield), als auch das Baserunning anging.

Auf dem Mound Colin Holzwarth, Amando Dossow catchte. Mit gleich sieben Runs legten die Amerikaner los, ohne dass das Team Europe im Nachschlagen etwas entgegensetzen konnte.

Im zweiten Inning kam Frido Fink auf den Mound. Er musste jedoch vier Runs entgegen nehmen, bevor das Team Europe die zweite Chance bekam einen Run zu erreichen. Er war es auch, der dann den umjubelten ersten Run gegen das USA Team schaffte. Via Base on Balls auf die erste Base gekommen konnte er sich erfolgreich auf die Home Plate vorarbeiten. Nach zwei Innings stand es damit schon 11:1 für das Team aus den USA, welches jetzt sichtbar einen Gang zurückschaltete. Frido Fink pitchte das dritte Inning fehlerfrei als im Bottom des dritten Innings mit einem Double Simon Liedtke gleich zwei Runner nach Hause brachte. Nach einem weiteren Run hieß es dann 11:4. Die Fans des Teams aus den USA begannen ihre Mannschaft erneut anzufeuern und vor Lässigkeit zu warnen.

Das vierte Inning pitchte Ben Rofe. Er musste den jetzt wieder äußerst schlagkräftig scheinenden Amerikanern vier Runs zubilligen. Ein toller Triple von Dean Hammouj brachte noch einmal Runner für das Team Europe heim.

Im fünften Inning kam Dominik Feil auf den Mound. Drei schnelle Aus ohne weitere Runs sowohl auf der amerikanischen als auch auf der folgenden europäischen Seite brachte das Spiel zum Ende.

Bei Ballgame stand es verdient 15:6 für das Team aus den USA.

Team/ Inning 01 02 03 04 05 total
USA Hawks 7 4 0 4 0 15
Europe 0 1 3 2 0 6

Pitcher Colin Holzwarth (1IP), Fridolin Fink (2IP), Ben Rofe (1IP), Dominik Feil (1IP). Simon Liedtke (SS), Jennifer Weil (1st) Catcher: Amando Dossow, Dean Hammouj.

Coaches Jon Otto, Christian Pfeiffer, Markus Weil

  • STL-Tag3-01
  • STL-Tag3-02
  • STL-Tag3-03
  • STL-Tag3-04
  • STL-Tag3-05
  • STL-Tag3-06
  • STL-Tag3-07
  • STL-Tag3-08
  • STL-Tag3-09
  • STL-Tag3-10
  • STL-Tag3-11
  • STL-Tag3-12
  • STL-Tag3-13
  • STL-Tag3-14
  • STL-Tag3-15
  • STL-Tag3-16
  • STL-Tag3-17
  • STL-Tag3-18
  • STL-Tag3-19
  • STL-Tag3-20
  • STL-Tag3-21
  • STL-Tag3-22
  • STL-Tag3-23
  • STL-Tag3-24
  • STL-Tag3-25
  • STL-Tag3-26
  • STL-Tag3-27
  • STL-Tag3-28
  • STL-Tag3-29
  • STL-Tag3-30
  • STL-Tag3-31
  • STL-Tag3-32
  • STL-Tag3-33
  • STL-Tag3-34
  • STL-Tag3-35
  • STL-Tag3-36
  • STL-Tag3-37
  • STL-Tag3-38
  • STL-Tag3-39
  • STL-Tag3-40
  • STL-Tag3-41
  • STL-Tag3-42
  • STL-Tag3-43
  • STL-Tag3-44
  • STL-Tag3-45
  • STL-Tag3-46
  • STL-Tag3-47
  • STL-Tag3-48
  • STL-Tag3-49
  • STL-Tag3-50
  • STL-Tag3-51
  • STL-Tag3-52
  • STL-Tag3-53
  • STL-Tag3-54
  • STL-Tag3-55
  • STL-Tag3-56
  • STL-Tag3-57
  • STL-Tag3-58
  • STL-Tag3-59
  • STL-Tag3-60
  • STL-Tag3-61
  • STL-Tag3-62
  • STL-Tag3-63
  • STL-Tag3-64
  • STL-Tag3-65
  • STL-Tag3-66
  • STL-Tag3-67
  • STL-Tag3-68
  • STL-Tag3-69
  • STL-Tag3-70
  • STL-Tag3-71
  • STL-Tag3-72
  • STL-Tag3-74
  • STL-Tag3-75
  • STL-Tag3-76
  • STL-Tag3-77
  • STL-Tag3-78
  • STL-Tag3-79
  • STL-Tag3-80
  • STL-Tag3-81
  • STL-Tag3-82
  • STL-Tag3-83
  • STL-Tag3-84
  • STL-Tag3-85
  • STL-Tag3-86
  • STL-Tag3-87
  • STL-Tag3-88
  • STL-Tag3-89
  • STL-Tag3-90
  • STL-Tag3-91
  • STL-Tag3-92
  • STL-Tag3-93
  • STL-Tag3-94
  • STL-Tag3-95
  • STL-Tag3-96
  • STL-Tag3-97
  • STL-Tag3-98
  • STL-Tag3-99

Simple Image Gallery Extended

3 - Nightgame

STL-Tag4-02Nightgame - Ballwin Royals

Bei einem Nightgame kam es heute um 8pm erneut zum Duell mit den USA Ballwin Royals (Heimmannschaft). Konnte man vorgestern mit einer guten Offense und tollen Schlägen gleich im ersten Inning 6 Runs erzielen, hatte man heute leider kein Glück am Schlag. Der Reihe nach:

Das Team Europe begann als Gast heute mit Schlagen. Kam Joshia Steigert mit Base on Balls noch auf Base wurden kurz hintereinander Dean Hammouj durch Strike Out, Simon Liedtke nach Fly Out und Collin Holzwarth Strike Out ausgemacht. Der Pitcher des USA Teams machte dem Team Europe sichtlich zu schaffen. Im Gegenzug konnte das Team USA einen Run (durch einen Balk) heim bringen und führte zum ersten Inning mit 1:0. Auf dem Mound für das Team Europe startete Dean Hammouj aus Köln.

Das zweite und dritte Inning ähnelte dem ersten. Man konnte in der Offense nicht viel ausrichten. Außer Amando Dossow, der durch ein Fly Out aus ging wurden alle anderen Schlagleute im zweiten und dritten Spielabschnitt ausgestrikt. Durch eine gute Defense konnten umgekehrt die amerikanischen Schlagleute am Scoren gehindert werden.

STL-Tag4-03Das vierte Inning hätte die Wende bringen können. Nach einem tollen Base Hit von Daen Hammouj ins rechte Outfield startete er durch und wurde an der zweiten Base abgefangen. Ein dramatischer Run Down, der das gesamte USA Team an die Bases brachte began. Leider musste er am Ende den Run Down verloren geben. Als nächster Schlagmann kam Simon Liedtke nach Walk auf die Base und schaffte nachfolgend den einzigen Run des Spiels für das Team Europe. Für kurze Zeit war damit ein Unentschieden wieder erreicht. Beim Nachschlagen kam Simon Bäumer auf den Mound. Trotz gutem Pitching musste er 3 Runs - auch nach Fehlern der Defense - abgeben.

Im fünften Inning konnte das Team Europe erneut keine Runs erzielen. Joshua Steigert  kam bis zur dritten Base, mehr war nicht drin. Zu stark das Pitching der Amerikaner, die ihrerseits inzwischen den dritten (guten) Pitcher auf den Mount brachten. Für das Team Europe sollte nun noch Simon Liedtke als Pitcher zum Einsatz kommen. Durch einen vermeidbaren Fehler im Outfield wurden statt des dritten Aus durch Fly Out nochmal 2 Runs für die Amerikaner gescort.

Im sechsten Inning beim Stand von 1:6 hatte man nochmal die Chance aufzuholen. Wieder war die Offensivkraft aber zu gering. Diesmal schaffte es Simon Liedtke bis auf die dritte Base. Aber auch diesmal reichte es wie im Inning zuvor nicht aus mit einem Läufer auf der dritten Base einen Run zu erzielen.

Sah man vorgestern die Teams gleich auf Augenhöhe, war heute die Offensivkraft des Teams aus Europa eindeutig geringer um eine Chance gehabt zu haben, gegen die Amerikaner zu gewinnen.

Team/ Inning 01 02 03 04 05 06 total
Europa 0 0 0 1 0 0 1
Ballwin Royals 1 0 0 3 2 X 6

Pitcher: Dean Hammouj (3IP), Simon Bäumer (1IP), Simon Liedtke (1IP, SS).  Catcher waren Dominik Feil und Frido Fink. Jenny Weil spielte 1st und 2nd.

Coaches Jon Otto, Christian Pfeiffer, Markus Weil

Starting Line-up: Joshua Steigert (2nd), Dean Hammouj (P), Simon Liedtke (SS), Colin Holzwarth (3rd), Rickert Koch (LF), Amando Dossow (CF), Ben Rofe (RF), Jenny Weil (1st), Dominik Feil (C)

  • STL-Tag4-01
  • STL-Tag4-02
  • STL-Tag4-03
  • STL-Tag4-04
  • STL-Tag4-05
  • STL-Tag4-06
  • STL-Tag4-07
  • STL-Tag4-08
  • STL-Tag4-09
  • STL-Tag4-10
  • STL-Tag4-11
  • STL-Tag4-12
  • STL-Tag4-13
  • STL-Tag4-14
  • STL-Tag4-15
  • STL-Tag4-16
  • STL-Tag4-17
  • STL-Tag4-18
  • STL-Tag4-19
  • STL-Tag4-20
  • STL-Tag4-21
  • STL-Tag4-22
  • STL-Tag4-23
  • STL-Tag4-24
  • STL-Tag4-25
  • STL-Tag4-26
  • STL-Tag4-27
  • STL-Tag4-28
  • STL-Tag4-29
  • STL-Tag4-30
  • STL-Tag4-31
  • STL-Tag4-32
  • STL-Tag4-33
  • STL-Tag4-34
  • STL-Tag4-35
  • STL-Tag4-36
  • STL-Tag4-37
  • STL-Tag4-38
  • STL-Tag4-39
  • STL-Tag4-40
  • STL-Tag4-41
  • STL-Tag4-42
  • STL-Tag4-43
  • STL-Tag4-44
  • STL-Tag4-45
  • STL-Tag4-46
  • STL-Tag4-47
  • STL-Tag4-48
  • STL-Tag4-49
  • STL-Tag4-50
  • STL-Tag4-51
  • STL-Tag4-52
  • STL-Tag4-53
  • STL-Tag4-54

Simple Image Gallery Extended

4 - 2 Wins!!

STL-Tag6-07Heute gab es gleich zwei Wins!!

USA Stars

Im ersten Spiel um 6pm gab es das Rückspiel gegen die USA Stars. Die USA Stars war das einzige Team gegen das man bisher gewinnen konnte. Auch das Rückspiel musse man gewinnen, wollte man als zumindest sicherer vierter in die nächste Runde kommen.

Im ersten Inning kam der Pitcher der USA Stars nicht richtig in die Gänge. Gleich sechs von neun Schlagleuten musste er per Walk auf die erste Base lassen. Trotzdem konnte das Team Europe nur drei Runs scoren, drei weitere Läufer blieben beim dritten Strikeout auf Bases. Im Nachschlagen konnten die Amerikaner von Fehlern in der Defense des Teams Europe profitieren und selbst zwei Runs nach Hause bringen.

STL-Tag6-39Im zweiten Inning brachten die USA Stars einen weiteren Pitcher auf den Mound. Diesmal konnte das Team Europe die Chancen Runs zu machen konsequenter nutzen. Sieben Runs gelangen im zweiten Inning. Dabei war ein spannender Run Down (wieder mit Dean Hammouj), der durch einen Fehlwurf der Amerikaner für das Team Europe gut ausging. Beim Nachschlagen konnten die Amerikaner lediglich einen Run erzielen.

Im dritten Inning konnten drei Runs erzielt werden, bevor beim Nachschlagen Frido Fink auf den Mound kam. Er erledigte seine Aufgabe souverän, ließ nichts anbrennern und musste (auch nach Fehler der Defense) zwei Runs abgeben.

Nachdem die Offense Innings des Team Europes jeweils lange gingen, war schon nach drei Innings Ball Game. Man hatte das zweite Spiel im Turnier gewonnen!

Team/ Inning 01 02 03 total
Europa 3 7 3 13
USA Stars 2 1 2 5

Pitcher: Björn Brzoska (2IP), Frido Fink (1IP). Catcher waren Amando Dossow und Dominik Feil. Jenny Weil spielte 1st,  Simon Liedtke SS.

Coaches Jon Otto, Christian Pfeiffer, Markus Weil

Starting Line-up: Joshua Steigert (2nd), Dean Hammouj (CF), Simon Liedtke (SS), Dominik Feil (C), Colin Holzwarth (3rd), Jenny Weil (1st), Tom Gutjahr (LF), Ben Rofe (RF), Björn Brzoska (P)

 

 

STL-Tag6-61Japan Team Tateyama

Das Abendspiel um 8pm, welches gleich im Anschluss an das USA Stars Spiel folgte, sollte ungleich spannender, am Ende sogar richtig dramatisch werden.

Im ersten Spiel gegen das Team aus Japan war man lange Zeit dran und hatte das Spiel erst im letzten Inning richtig verloren geben müssen. Das sollte heute also anders werden.

Wieder begann Japan mit Schlagen. Auf dem Mound startete für das Team Europe Jenny Weil. Die Japaner waren wie im ersten Spiel sehr schlagfreudig. Die Defense stand zu diesem fehlerlos, nur ein Run musste zugelassen werden. Im Nachschlagen brachten Dean Hammouj und Simon Liedtke die ersten beiden Runs für das Team Europe heim.

Im zweiten und dritten Inning konnte das Team aus Japan keinen Run erzielen, während im Nachschlagen diesmal Frido Fink und erneut Dean Hammouj scoren konnten. Somit stand es nach drei Innings 4:1 für das Team aus Europe.

STL-Tag6-65Im vierten Inning kam Joshua Steigert auf den Mound. Er hatte die Japaner sicher im Griff. Erneut konnte kein Japaner punkten. Am Ende des vierten Innings stand es somit 5:1 für das Team Europe.

Im fünften Inning konten beide Seiten noch erfolgreich weitere Runs abgewehrt werden, was im dramatischen sechsten Inning gleich anders werden sollte.

Joshua Steigert musste ein um den anderen japanischen Schlagmann auf Base ziehen lassen, so dass der vier Run-Vorsprung langsam dahinschmolz. Sollte man erneut einen herausgespielten Vorsprung nicht in einen Sieg ummünzen können? Beim Stand von 5:5, Ein Aus, Walk eines japanischen Schlagmannes auf Eins und Läufer auf drei wurde Simon Liedtke auf dem Mound bestellt. Mit seinem ersten Pitch stealte der Läufer von Eins auf Zwei. Sein zweiter Pitch wurde vom japanischen Schlagmann hoch in die Luft geschlagen. Der Ball landete knapp im Infield beim Short Stop, der den Ball nicht fangen konnte. STL-Tag6-66Der Läufer auf Zwei bekam den Infield Fly Ruf des Umpires nicht mit und lief in Richtung dritter Base wo er ausgetaggt werden konnte. Damit war das Double Play zum dritten Aus perfekt. Nocheinmal bekam man die Chance zum Nachschlagen. Nachdem die Spielzeit abgelaufen war, benötigte man jetzt "nur" einen Run um das Spiel zu gewinnen. Die Japaner schienen nervös, sowohl der Pitcher als auch die Defense waren unsicher. Beim Stand von einem Aus, Läufer auf Eins und Drei kamen alle Japaner ins Infield um den drohenden Run auf Home abzuwehren. Der nächste Schlagmann legte einen Bunt, Simon Bäumer startete von der Drei einen Tick zu spät und wurde vor der Homeplatte rechtzeitig getaggt. Beim Stand von zwei Aus, war Tom Gutjahr auf Drei vorgerückt als Dominik Feihl an die Platte kam. Wieder waren alle Japaner ins Infield gerückt. Domink Feil schlug einen Line Drive, den ein japanischer Fielder aus der Luft fangen wollte. Jedoch kam er kurz bevor er ihn in den Handschuh bekam auf dem Boden auf. Tom Gutjahr war inzwischen auf der Home Plate, der entscheidende sechste Run war gemacht. Der Jubel war groß, man hatte das Ball-starke wieselflinke Team aus Japan besiegen können und liegt nach Win/ Losses mit ihnen jetzt gleichauf

STL-Tag6-70 

Team/ Inning 01 02 03 04 05 06 total
Japan 1 0 0 0 0 4 5
Europe 2 0 2 1 0 1 6

 

Pitcher: Jenny Weil (3IP, 1st), Joshua Steigert (3IP, SS), Simon Liedtke (1IP, SS). Catcher waren Frido Fink und Dominik Feil.

 Coaches Jon Otto, Christian Pfeiffer, Markus Weil

Starting Line-up: Frido Fink (C), Dean Hammouj (2nd), Simon Liedtke (SS), Amando Dossow (CF), Colin Holzwarth (3rd), Simon Bäumer (1st), Rickert Koch (LF), Mats Wallner (RF), Jenny Weil (P)

 

 

  • STL-Tag6-03
  • STL-Tag6-04
  • STL-Tag6-05
  • STL-Tag6-06
  • STL-Tag6-07
  • STL-Tag6-08
  • STL-Tag6-09
  • STL-Tag6-10
  • STL-Tag6-11
  • STL-Tag6-12
  • STL-Tag6-13
  • STL-Tag6-14
  • STL-Tag6-15
  • STL-Tag6-16
  • STL-Tag6-17
  • STL-Tag6-18
  • STL-Tag6-19
  • STL-Tag6-20
  • STL-Tag6-21
  • STL-Tag6-22
  • STL-Tag6-23
  • STL-Tag6-24
  • STL-Tag6-25
  • STL-Tag6-26
  • STL-Tag6-27
  • STL-Tag6-29
  • STL-Tag6-30
  • STL-Tag6-31
  • STL-Tag6-32
  • STL-Tag6-33
  • STL-Tag6-34
  • STL-Tag6-35
  • STL-Tag6-36
  • STL-Tag6-37
  • STL-Tag6-38
  • STL-Tag6-39
  • STL-Tag6-40
  • STL-Tag6-41
  • STL-Tag6-42
  • STL-Tag6-43
  • STL-Tag6-44
  • STL-Tag6-45
  • STL-Tag6-46
  • STL-Tag6-47
  • STL-Tag6-48
  • STL-Tag6-49
  • STL-Tag6-50
  • STL-Tag6-51
  • STL-Tag6-52
  • STL-Tag6-53
  • STL-Tag6-54
  • STL-Tag6-55
  • STL-Tag6-56
  • STL-Tag6-57
  • STL-Tag6-58
  • STL-Tag6-59
  • STL-Tag6-60
  • STL-Tag6-61
  • STL-Tag6-62
  • STL-Tag6-63
  • STL-Tag6-64
  • STL-Tag6-65
  • STL-Tag6-66
  • STL-Tag6-67
  • STL-Tag6-68
  • STL-Tag6-69
  • STL-Tag6-70
  • STL-Tag6-71
  • STL-Tag6-72
  • STL-Tag6-73
  • STL-Tag6-74
  • STL-Tag6-75

Simple Image Gallery Extended

5 - letztes Gruppenspiel

Das Team Europe hat leider 7:10 gegen USA Hawks verloren.

Bericht + Fotos müssen wir noch schauen, Berichter und Fotografin waren zum Zeitpunkt des Spiels in Chicago, sind aber zu den nächsten Spielen zur weiteren Berichtserstattung rechtzeitig wieder Vorort


6 - Qualifiziert fürs Finale!!

Hartes Stück Arbeit auf dem Weg ins Finale

Nach der Gruppenphase, in der man 3 von 8 Spielen gewonnen hatte (2x gegen das Team USA Stars, 1x gegen das Team Japan) stand man auf dem vierten Platz:

1. USA Valley Park Jr. Hawks: 8 Wins, +35 Runs

2. USA Ballwin Royals: 5 Wins, +9 Runs

3. Japan Tateyama: 4 Wins, +13 Runs

4. Team Europe: 3 Wins, -13 Runs

5. USA Stars: 0 Wins,-44 Runs

Das bedeutete, dass man dem Turniermodus nach gegen den fünften Platz spielen (und gewinnen) musste, um sich für das Halbfinale qualifizieren zu können. Um 6pm heute gegen das Team USA Stars, und bei einem möglichen Sieg um 8pm (20 Minuten Pause nach dem ersten Spiel) gleich im Anschluss gegen die USA Hawks (im Turnier bisher ungeschlagen). Sollte die erste Aufgabe lösbar erscheinen, würde die zweite sicherlich nicht mehr so einfach. Aber der Reihe nach:

STL-Tag7-24Qualifikation für das Halbfinale gegen das Team USA Stars

Nachdem man die beiden ersten Spiele gegen die USA Stars mit 12:5 und 13:5 recht deutlich gewinnen konnte, ging man zuversichtlich in die dritte Begegnung. Nach den letzten Tagen kannten sich die Spieler inzwischen alle unterereinander persönlich, der Trainer Steve Scott beherbergte (wie oben berichtet) alleine vier der U12 Team Europe Spieler.

Zu Beginn des Spiels stand Jennifer Weil auf dem Mound. Sie musste nur einen Run entgegen nehmen, bevor das Team Europe mit Nachschlagen begann. Die Schlagleute taten sich gegen den Lefty-Pitcher zunächst schwer. Joshua Steigert kam durch Base on Balls noch auf Base, und konnte dann auch weiter vorrücken. Allerdings ging dann zunächst Simon Bäumer nach einem Bunt aus. Anschließend folgten zwei weitere Aus: Simon Liedtke durch Fly Out und Dean Hammouj durch rechtzeitigen Wurf an Eins.

Im zweiten Inning machte Jennifer Weil erneut ihre Aufgabe tadellos und musste erneut nur einen Run zulassen. Mit einem Rückstand von 0:2 Rückstand startete man zum zweiten Nachschlagen. Jetzt mussten unbedingt Punkte her! Colin Holzwarth ging Fly Out, bevor Amando Dossow durch Base on Balls auf die erste Base durfte. Jenny Weil ging Strike out, als es damit bei 2 Aus noch immer 0:2 stand. Fast sah es so aus, als sollte das Team Europe ein zweites Mal leer ausgehen. Ein toller Line Drive Double von Rickert Koch brachte dann Amando Dossow heim. Gleich danach gelang auch Dominik Feil ein Double, mit dem dann Rickert Koch zuhause war. Anschließend kamen Dominik Feil (Wild Pitch) und Joshua Steigert (verfehlter Pick Off Versuch an Drei) heim. Nach dem zweiten Inning ging man erstmals mit 4:2 in Führung.

Das dritte Inning ähnelte dem ersten. Nach zwei schnellen Aus kamen noch einmal USA Stars auf Bases, konnten aber nur einen Run scoren. Beim Nachschlagen konnte das Team Europe diesmal keinen Run erzielen.

Im vierten Inning kam Colin Holzwarth auf den Mound. Keiner der USA Stars schaffte einen Run. Das vierte Nachschlagen begann. Dean Hammouj schaffte einen 2 Run In-the-park Home Run. Am Ende stand es 7:3. Auch wenn man es sich einfacher vorgestellt hatte, der Jubel war riesengroß, das Halbfinale wurde erreicht!

STL-Tag7-39Dass man trotz einiger Fehler gewinnen konnte gab Mut, gleichzeitig war klar, dass man sich diese gegen die bislang ungeschlagenen USA Hawks nicht mehr erlauben darf, wollte man auch gegen diese das Halbfinale gewinnen.

Team/ Inning 01 02 03 04 05 total
USA Stars 1 1 1 0 0 3
Europe 0 4 0 3 X 7

Pitcher: Jenny Weil (3IP), Colin Holzwarth (2IP, RF). Catcher war Dominik Feil. Simon Liedtke spielte SS. Frido Fink musste leider krankheitsbedingt aussetzen.

Coaches Jon Otto, Christian Pfeiffer, Markus Weil

Starting Line-up: Joshua Steigert (2nd), Simon Bäumer (1st), Simon Liedtke (SS), Dean Hammouj (CF), Colin Holzwart (RF), Amando Dossow (3rd), Jenny Weil (P), Rickert Koch (LF), Domminik Feil (C)

STL-Tag7-59Halbfinale: Finale wir kommen!!

Der Turniermodus ließ es zu, dass man sich durch den Sieg gegen den fünftplatzierten fürs Halbfinale qualifizieren und bei einem anschließendem Sieg über den bisher erstplazierten niederlagenlosen sogar noch ins Finale kommen kann.

Einfacher: man musste gewinnen, damit noch/ wieder alles drin war. Nur der dritte/ vierte Platz (der nicht ausgespielt wird) war bisher sicher. Das Team USA Hawks hatte bisher noch kein Spiel verloren, und war mit +35 Runs mit Abstand das bisher beste Team. Das Team Europe musste beide Vorrundenspiele gegen die USA Hawks verloren geben (6:15 und 7:10). In beiden Spielen hatte man keine wirkliche Chance das Spiel zu gewinnen und war jeweils schnell ins Hintertreffen gekommen.

Diesmal musste man mit Schlagen beginnen, was den Druck auf die Schlagleute erhöhte, gleich möglichst viele Runs vorzulegen, um gegen eine mögliche erfolgreiche Offense der Hawks schon (hoffentlich genügend) Runs zu haben.

Der Pitcher der USA Hawks legte mit schnellen Pitches los. Trotzdem konnten im ersten Inning Joshua Steigert und Simon Liedtke gleich die ersten Punkte für das Team Europe machen. Beim dritten Aus hatte man sogar noch einen Läufer auf Base. Mit 2:0 ging es in die erste Defense. Die Battery (die das ganze Spiel über unverändert bleiben sollte) bestand aus Simon Liedtke und Dominik Feil. Simon Liedtke begann sehr sicher und warf recht zügig die ersten drei Schlagleute der USA Hawks aus. Selbst der als stärkster Schlagmann eingestufte Amerikaner konnte ausgeworfen werden, was diesen sichtbar durch Schlägerwerfen ärgerte.

Auch im zweiten Inning konnte man zwei Runs erzielen, so dass man mit einer 4:0 Führung in die zweite Defense kam. Aber auch diesmal machte Simon Liedtke und das Feld kurzen Prozess. Nur durch einen verunglückten Catch im Outfield konnten die Amerikaner noch einen Run scoren.

Gleiches Bild im dritten Inning: Obwohl inzwischen der von den USA Hawks zunächst ursprünglich für das Finale aufgesparte Pitcher auf den Mound kam und sehr schnelle Pitches warf, konnten die Schlagleute vom Team Europe erneut zwei Runs erzielen. Zu ungenau und zu viele Balls des amerikanischen Pitchers gaben dem Team Europe Chancen zu punkten. Wieder konnte durch zwei schnelle Aus und einem geglückten Pick Off an Drei das Inning zu Null gewonnen werden.

STL-Tag7-68Immer wieder schauten Team Europe Spieler auf die Uhr... Aber noch waren ca. 40 Minuten zu spielen und der Vorsprung zu halten...

Im vierten Inning konnten dann umgekehrt die Hawks durch zwei Fly Out und einem Strike Out die Offense des Teams Europe schnell beenden. Allerdings gelangen auch den Hawks keine Runs im vierten Inning. Das Inning dauerte keine 10 Minuten...

Das fünfte Inning brachte je einen Run für beide Teams. Die Fehlerrate des Teams USA Hawks wurde nicht geringer. Base on Balls, überworfene Pick Off-Versuche gaben eine nach wie vor optische Überlegenheit des Teams Europe wieder. Ein Fly Out im Foul-Territory beendete die Offense des Teams Europe. Umgekehrt stand die Defense des Teams Europe noch immer sehr sicher. Die Spannung stieg. Würde der Vorsprung reichen? Es wäre eine Sensation, mit einem Sieg über das stärkste Team aus der Vorrunde ins Finale einzuziehen...

Im sechsten Inning begann erneut die Offense des Teams Europe. Man startete Top of the Line. Mit guten Schlägen und Glück bzgl. Fehler in der Defense bei den Amerikanern konnte man Schlagmann um Schlagmann auf Base bringen und Runs erzielen. Erst nach dem fünften Run für das Team Europe kam es zum letzten Nachschlagen für das Team Hawks. Inzwischen war das Ende der Spielzeit erreicht, es würde das letzte Halbinning werden.

Ein letztes Mal musste Simon Liedtke , Dominik Feil und die gesamte Defense alle Kräfte und Konzentration sammeln. Erneut gelang es durch drei schnelle Aus das Team USA Hawks mit Null Runs zurück ins Dugout zu schicken. Kein einziger Schlagmann der Hawks kam nochmal auf Base.

Mit 12:2 war der in dieser Höhe vorher nicht für möglich gehaltener Sieg dann schließlich endgültig. Das gesamte Team hat sensationell gespielt und sich toll präsentiert, die Battery eine super Leistung gezeigt und von Anfang bis Ende über die gesamte Spielzeit keinerlei Anzeichen von Schwäche gezeigt.

STL-Tag7-71Mit diesem Sieg hat man sich für das Finale morgen gegen das Team aus Japan qualifiziert (welches gegen das Heimteam USA Ballwin Royals gewann). Schon jetzt sind die anfangs gesetzten Ziele (s.o.) übererfüllt. Nachdem es auch das U15 Team ins Finale geschafft hat ist die Stimmung bei allen Teilnehmern aus Europa einfach genial.

Team/ Inning 01 02 03 04 05 06 total
Europe 2 2 2 0 1 5 12
USA Hawks 0 1 0 0 1 0 2

Pitcher: Simon Liedtke (6IP), Catcher: Dominik Feil.

Coaches Jon Otto, Christian Pfeiffer, Markus Weil

Starting Line-up: Joshua Steigert (SS), Simon Bäumer (1st), Simon Liedtke (P), Dean Hammouj (CF), Colin Holzwarth (3rd), Amando Dossow (2nd), Tom Gutjahr (RF), Rickert Koch (LF), Domink Feil (C)

  • STL-Tag7-01
  • STL-Tag7-02
  • STL-Tag7-03
  • STL-Tag7-04
  • STL-Tag7-05
  • STL-Tag7-06
  • STL-Tag7-07
  • STL-Tag7-08
  • STL-Tag7-09
  • STL-Tag7-10
  • STL-Tag7-11
  • STL-Tag7-12
  • STL-Tag7-13
  • STL-Tag7-14
  • STL-Tag7-15
  • STL-Tag7-16
  • STL-Tag7-17
  • STL-Tag7-18
  • STL-Tag7-19
  • STL-Tag7-20
  • STL-Tag7-21
  • STL-Tag7-22
  • STL-Tag7-23
  • STL-Tag7-24
  • STL-Tag7-25
  • STL-Tag7-26
  • STL-Tag7-27
  • STL-Tag7-28
  • STL-Tag7-29
  • STL-Tag7-30
  • STL-Tag7-31
  • STL-Tag7-32
  • STL-Tag7-33
  • STL-Tag7-34
  • STL-Tag7-35
  • STL-Tag7-36
  • STL-Tag7-37
  • STL-Tag7-38
  • STL-Tag7-39
  • STL-Tag7-40
  • STL-Tag7-41
  • STL-Tag7-42
  • STL-Tag7-43
  • STL-Tag7-44
  • STL-Tag7-45
  • STL-Tag7-46
  • STL-Tag7-47
  • STL-Tag7-48
  • STL-Tag7-49
  • STL-Tag7-50
  • STL-Tag7-51
  • STL-Tag7-52
  • STL-Tag7-53
  • STL-Tag7-54
  • STL-Tag7-55
  • STL-Tag7-56
  • STL-Tag7-57
  • STL-Tag7-58
  • STL-Tag7-59
  • STL-Tag7-60
  • STL-Tag7-61
  • STL-Tag7-62
  • STL-Tag7-63
  • STL-Tag7-64
  • STL-Tag7-65
  • STL-Tag7-66
  • STL-Tag7-67
  • STL-Tag7-68
  • STL-Tag7-69
  • STL-Tag7-70
  • STL-Tag7-71
  • STL-Tag7-72
  • STL-Tag7-73

Simple Image Gallery Extended

7 - Europe rocks St Louis

STL-Tag8-01

Finale: 5 extra Innings benötigt...

Team Europe und Japan rockten heute Abend St Louis. Ein wahnsinns Spiel mit irren Auf und Abs. Am Ende bedurfte es 5 extra Innings und 4:15 Stunden bevor ein Sieger feststand.

Das Finale gegen das Team Tateyama aus Japan wurde ein unvergeßliches Erlebnis und eine Probe der Nervenstärke für alle (Spieler, Eltern, Gasteltern, Trainer, Zuschauer, ...).

Abstract: Team Europe begann als Gast mit Schlagen. Die Schlagleute kamen mit den sehr langsamen Pitches des japanischen Pitchers nicht zurecht. Zwar kamen einzelne Schlagleute auf Base, ein Run wollte aber in den ersten drei Innings nicht gelingen. Joshua Steigert begann sehr sicher zu pitchen. Japaner kamen kaum auf Base. Im Bottom des dritten Innings konnten nach Hits und mehreren Bunts dann aber gleich drei Japaner scoren. Die Gefahr bestand jetzt schon unterzugehen. Im vierten Inning machte Simon Liedtke den erlösenden ersten Run für das Team Europe. Nach tollen Schlägen in Inning fünf und sechs (insbesondere ein 2-Run und ein 1-Run Triple von Dominik Feil) konnte bis zum sechsten Inning (Simon Bäumer übernahm den Mound) wieder Gleichstand erzielt werden. Im siebten Inning gelangen dem Team Europe unglaubliche fünf Runs. Mit 11:5 ging man in die untere Hälfte des Innings. Simon Bäumer schien jedoch jetzt Nerven zu zeigen, beim Stand von 11:7, Läufer an Zwei und Drei, noch kein Aus übernahm Simon Liedtke den Mound. Er startete unglücklich mit einem Hit By Pitch, also Bases Loaded (Situation nochmal verschäft). Noch gerade rechtzeitig konnte er das dritte Aus beim Stand 11:11 erzielen. Der Jubel war groß, man kam in das erste extra Inning. Vier Inning lang hielten die Defenses beider Teams dicht. Zwar konnten immer wieder Läufer des Teams Europe auf Bases, sogar bis zur dritten vorrücken, ein Run gelang jedoch nicht. Die japanischen Schlagleute taten sich mit dem souveränen Pitching von Simon Liedtke sichtlich schwer und hatten kaum Chance auf Base zu kommen. Im 11-ten Inning schafften es die Japaner allerdings bis zum zweiten Aus alls Bases zu laden. Wäre ein Run gelungen, wäre Schluss gewesen. Eine Nervensache für alle. Im 12-ten Inning gelang endlich ein Run für das Team Europe. Noch einmal galt es ein Inning "dicht" zu halten. In der tat schaffte man dies, Ball Game mit 12:11 und unbeschreiblicher Jubel.

Ausführlich der Reihe nach:

STL-Tag8-17Inning 1: Europa als Gast fing an zu Schlagen. Die Gastrolle war in den späteren Extra-Innings sicher die nervlich anspannendere. Die Japaner stellten einen extrem langsam pitchenden Pitcher auf den Mound. Wie Curve- und Sinkerbälle fielen die Bälle teilweise knapp vor dem Schlagmann auf die Platte. Das Team Europe kam damit zunächst nicht zurecht. Joshua Steigert und Fridolin Fink wurden nach Kontakt an Eins ausgeworfen. Simon Liedtke kam durch Base on Balls auf Eins, bevor Simon Bäumer per Strike Out das dritte Aus und damit das erste Nachschlagen für Japen einläutete. Joshua Steigert began mit Pitchen. Auch den Japanern gelangen diverse Kontakte. Nach zunächst zwei schnellen Aus durch Auswerfen an Eins kamen drei Japaner auf Base: Hit by Pitch, Base on Balls, Basehit. Bases waren geladen, der erste Run für Japan "drohte". Glücklicherweise rettete das dritte Aus das Team Europe vor einem frühen Rückstand.

STL-Tag8-24Inning 2: Durch einen Error des Japaners an Eins konnte Colin Holzwarth nach seinem Schlag an Eins safe ankommen. Auch Amando Dossow erreichte die Eins. Ben Rofe ging Strike Out, Rickert Koch (DH für Mats Wallner) wurde an Eins ausgeworfen, Dominik Feil ging Fly Out. Punktlos kamen wieder die Japaner an den Schlag. Das Team Europe schaffte drei schnelle Aus. Nach einem Fly Out folgten zwei erfolgreiche Würfe an Eins nach Kontakten der Japaner.

Inning 3: Die Schlagreihenfolge ging von vorne los, leider aberwieder ohne Run für das Team Europe. Beim Nachschlagen kamen die Japaner in Fahrt. Nach einem Hit des ersten Schlagmanns brachten sie diesen und ihre nächsten beiden Schlagleute jeweils durch einen Bunt weiter. Die Bases waren erneut bedrohlich geladen. Weitere Hits führten zu in Summe drei Runs für Japan. Es hieß am Ende des dritten Innings damit 0:3 aus Sicht des Team Europs. Sorge breitete sich aus, ob die Japaner sich auf Joshua Steigert eingeschlagen haben und jetzt davon ziehen würden. Die nächste Offense musste endlich punkten!

STL-Tag8-43Inning 4: Simon Liedtke gelang ein Line Drive Double, und war damit in Scoring Position. Colin Holzwarth schaffte es mit seinem Hit ihn heimzubringen und der erste Punkt für das Team Europe im Finale gegen Japan war gemacht. Amando Dossow kam anschließend ebenfalls noch auf Base. Anschließend ging Colin Aus und nachdem Ben Rofe Strike Out ging, blieb Amando ohne Run noch auf Base. Im Nachschlagen der Japaner lies Joshua Steigert allerdings nichts anbrennen, zu Null und damit 1:3 aus Sicht Team Europe wurde das vierte Inning beendet.

Inning 5: Dominik Feil startete mit einem tollen Base Hit, Joshua Steigert brachte ihn heim. Simon Liedtke schlug noch einen Double. Man war auf 3:3 wieder herangekommen. Jetzt hieß es nochmal eine gute Defense zu spielen um das Unentschieden bis zum Ende des Innings zu halten. Zu diesem Zeitpunkt hatte diese allerdings eine Schwächephase. Ein Error im Outfield und im Infield brachten den Japanern drei weitere Runs.

Inning 6: Zunächst kam Amando Dossow auf Base. Dean Hammouj wurde an Eins ausgeworfen, Rickert kam auf Base. Dann kam ein toller Double von Dominik Feil, der beide Läufer heimbrachte. Bevor Jenny Weil ausgestrikt werden konnte kam Joshua als dritter Run in diesem Inning durch. Zum Wechsel waren die letzten drei Runs der Japaner egalisiert es stand 6:6. Simon Bäumer löste Joshua Steigert auf dem Mound ab und erwischte mit drei schnellen Aus einen super Einstand.

STL-Tag8-45Inning 7: Top des fünften Innings sollte das beste für das Team Europe werden. Simon Liedtke legte mit einem Base Hit vor und kam später auch auf Home. Simon Bäumer ging Strike Out. Colin Holzwarth, Amando Dossow, Dean Hammouj, Rickert Koch kamen alle auf Base. Dominik Feil konnte erneut mit einem tollen Triple aufwarten, der auch einen Läufer heim brachte. Jenny Weil schaffte es noch Dominik Feil nach Hause zu bringen, ging dann aber leider aus. 11:6 nach Top im letzten Inning vor der vermeintlichl letzten Offense der Japaner. Das sollte eigentlich mit "zittern" reichen, war die Meinung. Eine Sensation schien sich anzubahnen. Simon Bäumer - noch auf dem Mound - zeigte jetzt allerdings Nerven. Base Hit, erfolgreicher Bunt, Hit by Pitch füllte schnell die Bases. Nachdem ein japanischer Läufer scoren konnte und beim nächsten Schlagmann der Count 3-1 stand, wurde die Situation immer kritischer, so dass der Pitcher gewechselt werden sollte. In der Situation (noch) 4 Runs Vorsprung, Null Aus, Läufer auf Zwei und Drei, 3-1 Count für den aktuellen japanischen Schlagmann kam Simon Liedtke auf den Mound. Er begann mit einem unglücklichen Hit By Pitch, der den Japaner sichtlich erzürnte. Die Situation war mit Bases loaded jetzt noch kritischer. Die beiden nächsten Japaner konnten jeweils durch Base Hits weiere Runs scoren. Bis zum dritten erlösenden Aus hatten die Japaner ihrerseits den Vorsprung des Teams Europe egalisieren können, so dass es jetzt 11:11 stand.

STL-Tag8-53Inning 8: Ein extra Inning sollte die Entscheidung bringen. Nachdem man jeweils vorlegen musste, lag der Druck bei den Schlagleuten, sowie auf der Defense, sollte kein Run vorgelegt werden können. Umgekehrt konnten die Japaner ruhig nachschlagen, sie bekamen ja eine weitere Chance, solange ihre Defense im Top des Innings hielt. Simon Liedtke gelang gleich zu Beginn ein Base Hit, Simon Bäumer ging per Fly Out aus. Dabei konnte der Pitcher den Ball direkt fangen und so schnell an Eins werfen, dass auch Simon Liedtke früh auf den Weg zur Zwei gestartet ausgeworfen werden konnte. Colin Holzwarth gelang noch ein Double, bevor Amando Dossow an Eins ausgeworfen werden konnte. Die Japaner konnten also "entspannt" nachschlagen. Die Defense des Teams Europe hielt, so dass es auch am Ende des achten Innings bei 11:11 blieb.

Inning 9: Dean Hammouj ging aus, Rickert Koch kam per Walk auf Base. Amando ging aus. In einem Run Down ging Rickert Koch aus, so dass wieder kein Run erzielt werden konnte. Im Nachschlagen hatte das Team Japan das Nachsehen. Der erste Schlagmann ging Fly Out nach einem tollen Diving Catch von Joshua Steigert. Der nächste wurde von Simon Liedtke an Eins ausgeworfen, der Dritte direkt ausgestrikt.

STL-Tag8-54Inning 10: Wieder begann die Offense des Team Europe erfolgsversprechend. Joshua Steigert kam per Base Hit auf Base, Jennifer Weil durch Walk. Zwei Läufer auf Scoring Positions bei Null Aus. Simon Liedtke ging Fly Out, Colin wurde an Eins ausgeworfen. Der nächste Schlagmann konnten ausgestrikt werden. Wieder also kein Glück für das Team Europe. Im Nachschlagen des Team Japans spitzte sich die Situation noch dramatisch zu. Zwei schnelle Strike Outs, sowie ein Wurf an Eins zum Aus brachte das 11.te Inning. 

Inning 11: Amando Dossow ging Fly Out, Dean Hammouj hatte einen Base Hit. Rickert Koch ging Fly Out, Dominik kam per Hit By Pitch auf Base. Wieder zwei Läufer auf Bases bei zwei Aus. Leider ging auch Joshua Steigert Fly Out. Wieder musste das Team Europe zu Null die Defense halten, wollte man eine erneute Chance auf ein weiteres Inning bekommen. Nachdem der erste japanische Schlagmann direkt ausgestrikt werden konnte, schaffte der nächste ein Double. Bis zu Bases Loaded und einem Count von 2-2 kamen die Japaner heran, bevor Simon Liedtke das erlösende dritte Aus werfen konnte. Zwei weitere Balls, ein genutzter Wild Pitch oder Run der Japaner hätte das Spiel zu gunsten der Japaner beendet.

STL-Tag8-86Inning 12: Das zwölfte Inning begann nicht sehr vielversprechend. Jenny Weil wurde an Eins ausgeworfen, Simon Liedtke ging per Fly Out aus. Zwei schnelle Aus, es schien kein Durchkommen. Simon Bäumer schlug dann einen tollen Double, Colin kam nach Hit By Pitch ebenfalls auf Base. Amando Dossow wurde gewalkt, die Bases waren bei zwei Aus geladen. Dean Hammouj schaffte dann einen Base Hit, den Simon Bäumer nutzen konnte endlich einen Run für das Team Europe zu erzielen. Leider ging anschließend Rickert Koch Fly Out, so dass nicht mehr drin war. Ein weiterer Run hätte noch weit aus mehr Sicherheit geben können. Das (hoffentlich) letzte Nachschlagen der Japaner startete. Noch einmal musste die gesamte Defense, insbesondere Pitcher und Catcher alles geben. Nach einem Strike Outs und einem Fly Out konnte der letzte Schlagmann der Japaner ebenfalls ausgestrikt werden. Unbeschreiblicher Jubel begann...

4 Stunden 15 Spielzeit, 12 Innings, 5 extra Innings...

Noch nie hatte das Team Europe bisher das Turnier gewinnen können!

Team/ Inning 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 total
Team Europe 0 0 0 1 2 3 5 0 0 0 0 1 12
Team Tateyama (Japan) 0 0 3 0 3 0 5 0 0 0 0 0 11

Pitcher: Joshua Steigert (5 IP), Simon Bäumer (2IP (bis ins 7. Inning)),  Simon Liedtke (6IP (eingewechselt im 7. Inning)), Catcher (alle 12! Innings): Dominik Feil.

Coaches Jon Otto, Christian Pfeiffer, Markus Weil

Starting Line-up: Joshua Steigert (P, 2nd, SS), Frido Fink (2nd), Simon Liedtke (SS, P), Simon Bäumer (1st), Colin Holzwarth (3rd), Amando Dossow (CF), Ben Rofe (LF), Rickert Koch (DH für Mats Wallner (RF)), Domink Feil (C)

  • STL-Tag8-13
  • STL-Tag8-14
  • STL-Tag8-15
  • STL-Tag8-16
  • STL-Tag8-17
  • STL-Tag8-18
  • STL-Tag8-19
  • STL-Tag8-20
  • STL-Tag8-22
  • STL-Tag8-23
  • STL-Tag8-24
  • STL-Tag8-25
  • STL-Tag8-26
  • STL-Tag8-27
  • STL-Tag8-28
  • STL-Tag8-29
  • STL-Tag8-30
  • STL-Tag8-31
  • STL-Tag8-32
  • STL-Tag8-33
  • STL-Tag8-34
  • STL-Tag8-35
  • STL-Tag8-36
  • STL-Tag8-37
  • STL-Tag8-38
  • STL-Tag8-39
  • STL-Tag8-40
  • STL-Tag8-41
  • STL-Tag8-42
  • STL-Tag8-43
  • STL-Tag8-44
  • STL-Tag8-45
  • STL-Tag8-46
  • STL-Tag8-47
  • STL-Tag8-48
  • STL-Tag8-49
  • STL-Tag8-50
  • STL-Tag8-51
  • STL-Tag8-52
  • STL-Tag8-53
  • STL-Tag8-54
  • STL-Tag8-55
  • STL-Tag8-56
  • STL-Tag8-57
  • STL-Tag8-58
  • STL-Tag8-59
  • STL-Tag8-60
  • STL-Tag8-61
  • STL-Tag8-62
  • STL-Tag8-63
  • STL-Tag8-64
  • STL-Tag8-65
  • STL-Tag8-66
  • STL-Tag8-67
  • STL-Tag8-69
  • STL-Tag8-70
  • STL-Tag8-71
  • STL-Tag8-72
  • STL-Tag8-73
  • STL-Tag8-74
  • STL-Tag8-75
  • STL-Tag8-76
  • STL-Tag8-77
  • STL-Tag8-78
  • STL-Tag8-79
  • STL-Tag8-80
  • STL-Tag8-81
  • STL-Tag8-82
  • STL-Tag8-83
  • STL-Tag8-84
  • STL-Tag8-85
  • STL-Tag8-86
  • STL-Tag8-87
  • STL-Tag8-88
  • STL-Tag8-89
  • STL-Tag8-90
  • STL-Tag8-91
  • STL-Tag8-92
  • STL-Tag8-93
  • STL-Tag8-94
  • STL-Tag8-95
  • STL-Tag8-96
  • STL-Tag8-97
  • STL-Tag8-99

Simple Image Gallery Extended

 

 

8 - Abschlussfeier

Zeremonie-18Nach den beiden Finals (in beiden standen die jeweiligen Team Europe Teams (U15 verlor nur knapp mit einem Run gegen Team USA)), gab es spät am Abend dann noch eine würdige Abschluss-Veranstaltung. 10 Tage tolles Turnier mit guten und vor allem spannenden Spielen gingen mit jubelnden Glücksgefühlen - mit Siegen über Team USA und Japan - es als Erste geschafft zu haben, mit Team Europe das Turnier zu gewinnen zu Ende. Auch "Europe"-Manager Georg Apfelbaum war hochzufrieden und freute sich mit.

Man hatte alle zu Beginn gesteckten Ziele übertroffen, man hatte das Maximum von 11 Spielen gespielt.

Niemand wird die tolle Zeit in den Gastfamilien, die reibungslose Organisation, die spannenden Spiele und das wahnsinns Endspiel so schnell vergessen...

Ein besonderer Dank gilt deshalb auch den sich rührend kümmernden Gastfamilien, die mit Herzblut bei der Sache waren, mitfieberten und als Amerikaner mit diversen Sprachgesängen "Europa" anfeuerten. Sie waren ständig um das Wohl "ihrer" Spieler besorgt, und taten alles dazu, dass die Spieler sich auf Baseball und den Spass konzentrieren konnten. Angefangen von der rundum Versorgung des leiblichen Wohls (Stichwort u.a. Gatorade), Weck- und Taxi-Diensten, bis hin zum täglichen Wäschewaschen der strapazierten Kleidung.

Am nächsten Tag hieß es leider Abschied nehmen von St Louis...

Das Video mit den Zusammenschnitten aller (bis auf eines :-)) Spiele, sowie Highlights folgt (versprochen!)

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://www.stuttgart-reds.de/images/stories/Galerie/Schueler/2013/130802_StLouis/08-abschlusss

No Sponsors

No Sports


Die Reds bedanken sich bei ihren Partnern


DB 4c


logoneu davit klein


Wall Logo 1


schaeffer logo karl


Drobny BH 1.2.349


01alwa Logo 4c


2017 SWS Logo CLAIM RGB


Dinkelacker logo


Marschner Logo 4c


solemade


cortijoSmall


Kolping Bildung Logo MS


ATT00040 1


Logo WP 72


ssb 160x90


LO BW Q 4c fond g


fam pflege klein


gawc small


SCSC small


rahm logo 2012 small


BRATEK Logo AuZ small


Free Joomla! template by L.THEME